Norwegen lockt mit hervorragendem Bildungsniveau

Gerade Familien mit Kindern erwägen eine Auswanderung in Skandinavische Länder. Norwegen steht bezüglich seines sehr hohen Bildungsniveaus, einer ganzheitlichen medizinischen Versorgung und einem guten ausgebauten Sozialsystem sicherlich an erster Stelle. Trotz des kalten Klimas entscheiden sich viele deutsche Auswanderer nach Norwegen überzusiedeln. Die Westküste Norwegens kann ein milderes Klima vorweisen.

Romantik pur

Norwegen ist nicht nur durch die Freundlichkeit und Offenheit der Menschen geprägt. Die Norweger lieben ihr Land. Sie fühlen sich sehr stark der Natur verbunden und nehmen an einer Vielzahl sportlicher Aktivitäten teil. Das teilweise raue Wetter hält sie nicht davon ab. Norwegen ist gleichzusetzen mit prachtvollen Wäldern, weitreichenden Seen und verschneiten Landschaften. Die riesigen Ölvorkommen machen Norwegen zu einem reichen und wirtschaftlich starkem Land. Als Staatsform hat Norwegen eine konstitutionelle Monarchie, deren Staatsoberhaupt König Harald V. ist. Die Bevölkerungszahl ist im Vergleich zu Deutschland sehr gering. Die Lebenserwartung hingegen relativ hoch. Besonders der Nachwuchs und ältere Menschen werden in Norwegen gefördert. So haben bereits Kinder ab dem ersten Lebensjahr einen gesetzlichen Anspruch auf Kinderbetreuung. Ältere Arbeitnehmer erhalten leichter einen Arbeitsplatz. Durch die gesetzlich eingeführte Frauenquote haben Frauen höhere Karrierechancen als in Deutschland. Weiterhin sind die sozialen Netzwerke stärker organisiert. Verlegt man seinen Wohnsitz dauerhaft nach Norwegen, muss man nach 3 Monaten eine Aufenthaltserlaubnis beantragen. Dazu benötigt man lediglich einen Personalausweis und einen Einkommensnachweis. Rentner mit ausreichender und regelmäßiger Rente benötigen nur einen Rentenbescheid. Damit man in Norwegen arbeiten kann, braucht man zusätzlich eine Personennummer, welche man beim zuständigen Einwohnermeldeamt beantragen kann. Die Personennummer ist für die Ausstellung einer Steuerkarte relevant.

Lebenskosten in Norwegen

Der Lebensstandard und die Lebensqualität in Norwegen sind sehr hoch. Daraus ergeben sich das hohe Lohnniveau, sowie die hohen Lebenskosten. Deutsche, die bereits ein Stellenangebot in Norwegen haben, dürfen sich häufig über eine angemessene möblierte Unterkunft freuen. Bevorzugt werden in ländlichen Gegenden Wohnhäuser vermietet. Ein Umzug nach Norwegen gestaltet sich auf Grund der Zollbestimmungen etwas schwieriger. Hier sollte sich jeder Erkundigungen beim zuständigen Zollamt holen. Arbeitnehmer haben die gleichen Ansprüche auf staatliche Sozialleistungen wie norwegische Staatsangehörige. Das Doppelbesteuerungsabkommen wurde abgeschafft, so dass man nur in Norwegen steuerpflichtig ist.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.