Deutsche in Österreich

Viele Sportliebhaber nutzen die österreichischen Skigebiete zu ausgedehnten Winterurlauben. Doch das Land Österreich hat mehr zu bieten. Mit einer relativ geringen Arbeitslosigkeit und einem stabilen Lohnniveau, im Vergleich zu Deutschland, ist Österreich zu einem attraktiven Auswanderungsziel geworden. In Österreich finden sich gute Arbeitsbedingungen, ein hohes Maß an Sicherheit, sowie ein ausgezeichnetes Bildungssystem. Im Gegensatz zum Nachbarland Schweiz bleibt deutschen Auswanderern in Österreich der Euro als Zahlungsmittel erhalten.

Das Leben im schönen Österreich

Während manche Deutsche die Österreicher als Schluchtenscheißer beleidigen, bleibt klar festzuhalten, dass die Österreicher ein sehr offenes und freundliches Volk sind. Der Lebensstandard ähnelt sehr dem Deutschen. In Österreich müssen Einwanderer eine Anmeldebescheinigung beantragen, woraufhin eine Daueraufenthaltskarte ausgestellt wird. Dazu sind entsprechende Unterlagen, wie Einkommensnachweise, Arbeitsvertrag, Personalausweis und Vermieterbescheinigung notwendig. Die Beantragung muss spätestens nach 3 Monaten erfolgen. Die Daueraufenthaltskarte ist für 10 Jahre gültig. Besondere Sprachkenntnisse sind nicht erforderlich, da in Österreich überwiegend deutsch gesprochen wird. Nur die verschiedenen Dialekte könnten zu Schwierigkeiten führen, welche jedoch eher als unbedeutend anzusehen sind. Der bedeutendste Wirtschaftszweig von Österreich ist die Tourismusbranche und das Gastgewerbe. Aus diesem Grund ergeben sich hier die besten Berufschancen. Daraus ergibt sich schnell die Wahl für den Ort der Ansiedlung. Auch Handwerker oder Lehrer werden gesucht. Jedoch müssen Akademiker in Lehrberufen ihre Befähigung zur Ausübung ihres Berufes beim Bildungsministerium anerkennen lassen.

Wissenswertes über Österreich

Das Preisniveau in Österreich entspricht ungefähr den deutschen Preisen. Die Mieten sind in etwa gleich gestaffelt. In Österreich führt der Arbeitgeber dementsprechende gesetzlich vorgeschriebene Sozialversicherungsbeiträge, genauso wie in Deutschland an die zuständigen Stellen ab. Eine Überführung von Kraftfahrzeugen ist von Deutschland nach Österreich relativ unproblematisch. Währenddessen die Treibstoffkosten in Österreich günstiger als in Deutschland sind, muss jeder Besitzer eines Kraftfahrzeuges eine Mautgebühr bezahlen. Die so genannte Autobahn-Vignette muss sichtbar im Auto befestigt sein. Bei Zuwiderhandlung drohen hohe Geldstrafen. Bezüglich des guten Bildungssystems sind Paare mit Kindern in Österreich sehr gut aufgehoben. Wie in Deutschland besteht eine Schulpflicht ab dem 6. Lebensjahr für 9 Jahre, welche jedoch nicht auf staatliche oder private Schulen mit Öffentlichkeitsrecht beschränkt ist. Eltern können ebenso einen häuslichen Unterricht wählen, wobei hier dementsprechende Kontrollrichtlinien gelten.

Kommentare sind geschlossen.