Magyar Köztársaság

Seit 2004 ist das schöne Land Ungarn Mitglied in der Europäischen Union, hat allerdings bis jetzt nicht die Europäische Währung eingeführt. Die Landeshauptstadt Budapest bewohnen rund 1,7 Millionen Menschen. Insgesamt hat Ungarn eine Einwohnerzahl von 10,03 Millionen Menschen. Die Republik grenzt im Norden an die Slowakei, im Nordosten an die Ukraine, im Osten an Rumänien, im Süden an Serbien und Kroatien und im Westen an Slowenien und Österreich. Das ungarische Klima ist eher kontinental geprägt. Ungarn avancierte in der Vergangenheit immer mehr zu einem beliebten Urlaubsland. Und wer soll das schöne Land auch nicht mögen. Ungarn beeindruckt mit weiten Tiefebenen, dichten Wäldern, wunderschönen Seen und eindrucksvollen Flusslandschaften. Entweder man liebt Ungarn oder man hasst es. Diejenigen die Ungarn lieben, werden ein Laben lang dort verweilen wollen.

Ungarn und seine Besonderheiten

Die Geschichte Ungarns ist bewegend. Immer wieder war das Land in politische Machtkämpfe verwickelt. Die angrenzenden Staaten beanspruchten das Land. Es gab verschiedene Zusammenschlüsse mit anderen Ländern, die im Endeffekt nur dazu führten, dass Ungarn bereits seit 1918 seine Unabhängigkeit erklärt hat. So wie die geschichtliche Entwicklung Ungarns wuchs, so wuchsen auch die kulturellen Einflüsse des Vielvölkerstaates. Doch die Republik hatte schon immer einen Anteil an der europäischen Entwicklung. Wie auch bei der Deutschen Wende. Ungarn bietet für Auswanderer zudem viele positive Aspekte.

Leben in Ungarn

Seit Jahren bestehen zwischen Deutschland und Ungarn sehr gute Beziehungen. Mit einer der wichtigsten Handelspartner Ungarns ist die Wirtschaft. Bedingt durch die Mitgliedschaft in der Europäischen Union benötigt man als deutscher Auswanderer lediglich nach neunzig Tagen eine Aufenthaltsgenehmigung. Eventuell wird auch eine Arbeitsgenehmigung gefordert, welche allerdings kein großes Problem darstellen dürfte. Man sollte nur ausreichende finanzielle Mittel oder einen Arbeitsplatz vorweisen können. Vorzugsweise werden Arbeitskräfte im Tourismusbereich, aber auch im medizinischen Bereich oder im Ingenieurswesen gesucht. Das Lohnniveau für inländische Mitarbeiter ist bislang noch im Vergleich zu Deutschland gering. Als Auswanderer kann man davon profitieren. Die Kosten für den täglichen Lebensunterhalt sind vergleichsweise zu Deutschland gering. Das soziale Umfeld sowie das kulturelle Leben, der Sport und auch die Bildung werden in Ungarn sehr stark gefördert. Ähnlich der ungarischen Infrastruktur, die sich im Aufbau befindet.

Kommentare sind geschlossen.